Aerogami – Kunst mit Papierfaltung

DER aerogami ist ein Teil des japanischen Kunststils Origami, der aus dem Falten von Papier besteht, wobei Darstellungen bestimmter Wesen oder Objekte mit den geometrischen Falten eines Blattes Papier erstellt werden, mit der Besonderheit, das Papier niemals zu schneiden oder zu kleben. In Aerogami werden diese Falten verwendet, um aerodynamische Modelle wie die bekannten Papierflieger zu erstellen.

Es wird angenommen, dass der Ursprung von Segelflugzeugen aus Papierfaltung im alten China liegt, der Prozess der Verfeinerung und Entwicklung dieser Technik fand jedoch in Japan statt. Mit der groß angelegten Papierherstellung in China im Jahr 500 v. Chr. wurde die Kunst des Papierfaltens in dieser Zeit bald populär. Wo und in welcher Form der erste Papierflieger hergestellt wurde oder welche Papiersorte verwendet wurde, lässt sich nicht feststellen. Mehr als tausend Jahre später waren Papierflugzeuge, die schwerer als Luft waren, bereits beliebt und beeinflussten damals sogar Erfinder, da viele von ihnen Papierminiaturen verwendeten, um zu versuchen, einen größeren Prototyp nachzubilden.

Da Vinci berichtete in seinen Schriften, dass ihm die Verwendung von Papierflugzeugmodellen bei Tests mit seinem Ornithopter half, einem Fluggerät, das fliegen konnte, indem es mit seinen Flügeln schlug, und dass er die Technik auch zur Herstellung von Fallschirmmodellen verwendet hatte.

Bereits nach Da Vinci beschäftigte sich Sir George Cayley Ende des 19. Jahrhunderts mit der Beobachtung der Leistung von Segelflugzeugen aus Papier. Viele andere Erfinder verwendeten Papiermodelle, um Ergebnisse im Maßstab zu simulieren, bevor sie ihre Theorien in die Praxis umsetzten, wie z zum Üben.

In der heutigen Zeit sind Papierflugzeuge ziemlich raffiniert geworden, mit einer bemerkenswerten Steigerung der Flugleistung, weit entfernt von ihren Origami-Ursprüngen. Modellentwicklungen ermöglichten viel bessere Ergebnisse in Bezug auf Geschwindigkeit und Höhe, die Flugzeuge erreichen können.

Es werden bereits Tests durchgeführt, um ein Papierflugzeug zu bauen, das den Weltraum verlässt. Prototypen wurden bereits 2008 in Widerstandstests in Windkanälen zugelassen, und der Start einiger wird bereits erwogen, durchgeführt von der Internationalen Raumstation. Die Entwickler zogen es jedoch vor, den Versuch zu verschieben, da sie zu dem Schluss kamen, dass die Flugzeuge noch nicht bereit waren, den Weltraum zu erreichen, hauptsächlich weil sie keinen effektiven Weg fanden, sie zu verfolgen, zusätzlich zu der Tatsache, dass die Flugzeuge gesaugt würden durch die Schwerkraft der Erde und anschließend durch die Atmosphäre gezündet.

Im Februar 2011 wurden 200 Flugzeuge von einem Wetterballon aus 23 Kilometer über dem Meeresspiegel gestartet. Die Flugzeuge wurden speziell entwickelt, um selbst bei Windgeschwindigkeiten von etwa 320 km/h einen stabilen Flug zu gewährleisten. Die Flugzeuge waren auch mit Datenchips ausgestattet, die dazu beitrugen, Informationen an die Forscher zurückzusenden. Flugzeuge wurden an vielen Orten gefunden, darunter in Europa, Kanada und Südafrika.

Quellen:
http://www.aerogami.com
http://en.wikipedia.org/wiki/Aerogami
http://aerogami.wordpress.com